Gerda Jegge besucht uns in Schaffhausen am 19. Jan. 2016 (nachm.)

Das St. Galler Tagblatt titelte am 21. Sept. 2011 über sie:

„Ich bin Mama von 300 Kindern“

Gerda JeggeGerda Jegge sah während ihrer Arbeit in Afrika viel Leid, Elend und Hunger und beschloss, den Strassen- und Waisenkindern in Kenia zu helfen. Sie arbeitete über 15 Jahre in Eldoret, einer Stadt im Westen Kenias. Mittlerweile hat sie die Leitung weitergegeben, betreut aber nach wie vor durch regelmässige Besuche von der Schweiz aus die Aktivitäten. Von dieser Arbeit wird sie am

Dienstag, 19. Januar 2016, ab 14:15 Uhr

erzählen. Über ihre Erlebnisse hat sie bereits zwei Bücher geschrieben. Wer Interesse hat, an diesem Nachmittag dabei zu sein, darf sich gerne über unser Kontaktformular bei uns melden. Wir geben dann weitere Details (Ort, Kontakt) bekannt.

Link zum Artikel im St. Galler Tagblatt. Link zum ersten Buch.